Herzlich willkommen

James Francis Gill | No Peace, No Security...Yet

James Francis Gill | No Peace, No Security...Yet

James Francis Gill | No Peace, No Security...Yet

1.750,00 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten (Kategorie 3)
versandkostenfreie Lieferung in Deutschland

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 4-5 Tage

ODER

Zusatzinformation

Artikelnummer JFG160905
Bildformat Nein
Blattformat 80 x 60 cm
Technik Siebdruck
Material Büttenpapier
Auflage 50
Jahr 2016
Lieferzeit 4-5 Tage
Versandkosten 0,00 €

Details

„No Peace, No Security...Yet", limitierter Siebdruck der Pop-Art-Ikone James Francis Gill. Er ist einer der letzten noch lebenden US-amerikanischen Pop Art Künstler der ersten Stunde und steht in einer Reihe mit Andy Warhol und Roy Lichtenstein. James Francis Gills Bilder zeigen eine Verschmelzung von Abstraktion und Realismus. Als Grundlage für seine Werke nimmt er Fotos, die er am Computer mit Montageeffekten bearbeitet, wie auch hier in „No Peace, No Security...Yet“ zu sehen. Jedes Kind ist laut Gill bereits vor seiner Geburt ein Gefangener unseres Systems. Es wird in eine Welt hineingeboren, an der es grundsätzlich nichts ändern kann. Eine Welt die vom Schlimmen zum noch Schlimmeren eilt. NO PEACE, NO SECURITY...YET zeichnet die aktuell grässlichen Auswirkungen des Terrorismus, jedoch verbunden mit der zarten Hoffnung auf eine bessere Welt. Die drei Serigrafien THE RELEASE HAPPENING, UNCOMMON PLACES: LOCKED LIPS und NO PEACE, NO SECURITY…YET sind auch komplett als exklusives Mappenwerk erhältlich. Die Auflage ist limitiert auf 50 Ex. + 10 E.A. Die ersten Bestellungen werden in einer hochwertigen Mappe mit Siebdruck-Aufdruck geliefert. Mit dem Mappenwerk ‚POLITICAL PRISONER – UNCOMMON PLACES’ greift James Gill ein zentrales Thema seines kunsthistorischen Vermächtnisses aus den 1960er Jahren erneut auf. Noch nie war die darin verborgene Botschaft aktueller als heute.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein