Ralf Birkelbach | Wortkunst | Albert Schweitzer

ab 289,00 

„Das Wissen hat Grenzen, das Denken nicht“
(Albert Schweitzer)

Ludwig Philipp Albert Schweitzer (* 14. Januar 1875 in Kaysersberg im Oberelsass bei Colmar; † 4. September 1965 in Lambaréné, Gabun), deutsch-französischer Arzt, Philosoph, evangelischer Theologe, Organist und Pazifist, erhielt 1952 den Friedensnobelpreis.

Arktikel-Nr.: RBW220829

|

Versandkostenfrei

Haben Sie Fragen?
Dann rufen Sie an unter 02571-986560.

Unsere Öffnungszeiten:
Di - Fr. 9.00 - 12.30 Uhr und 14.30 - 18.00 Uhr.
Sa 9.00 - 13.00 Uhr.

Limitierte Auflage: 499
Artikelnummer: RBW220829 Kategorien: , Schlagwörter: , ,

Beschreibung

Ralf Birkelbach Wortkunst Albert Schweitzer

Die 3D-Bilderreihe “ZitateQuadrate” von Ralf Birkelbach sollen in einer Zeit der fortschreitenden Digitalisierung der Medien Inhalte vergegenständlichen und berührbar machen.

In der Wortkunst-Edition werden anregende Zitate, freche wie nachdenkliche Weisheiten und geistreiche Wortspiele künstlerisch aufbereitet und mit extra dafür gestalteten 3D-Gestaltungselementen zu Designobjekten zusammengefügt.

Bei der Herstellung der dreidimensionalen Wortbilder kommen neuartige Möglichkeiten des 3D-Druckes zum Einsatz. Neue Lasercut- und Frästechnologien bereichern das Gestaltungsspektrum ebenso wie der Einsatz von künstlerisch aufbereiteten Gegenständen von Alltagsprodukten wie z.B. Spielzeugfiguren und -modellen.

Die Wortkunst-Bilder sollen alle diejenigen ansprechen, die Design lieben und ihren Sinn für Humor und Tiefgründigkeit nicht verloren haben.

Ralf Birkelbach Wortkunst Albert Schweitzer

Die Exponate aus der Serie Büstenbilder bestehen im wesentlichen aus fünf Bestandteilen: einem Objektkasten mit eingesetzter 3D-Gipsbüste (1), einem aufgelegtem Digitalkarton (2), einem vierfach gestanzten Passpartout (3), einer blendfreien Verglasung (4) und einem hochwertigen Holz-Bilderrahmen (5).

Die einzelnen Produktbestandteile werden kunsthandwerklich zusammengefügt, nachdem die Büsten vor dem Einsetzen individuell geschliffen wurden. Daher können die Exponate leicht von der Darstellung im Katalog abweichen.

Auf der Rückseite des Exponates ist ein Zertifikat angebracht, welches die Echtheit bestätigt und die Seriennummer ausweist. Es ist vom Künstler unterschrieben.

Additional Information